Film

THEY WANT ME DEAD
Starttermin: Ab 3. Juni als Premium VOD und EST
Verleih: Warner Bros

Angelina Jolie spielt Hannah, eine „Feuerspringerin“ (engl. smoke jumper, Feuerwehr-Eliteeinheit für Waldbrände), die noch immer unter dem Verlust dreier Menschenleben leidet, die sie nicht aus einem Feuer retten konnte. Sie findet eine Art Trost im Schmerz, den sie sich selbst zufügt, ob es nun ein angeberischer Stunt ist, der sie umhaut, oder die selbst auferlegte Isolation in ihrem Wachturm hoch über der Wildnis von Montana. Als jedoch Connor – ein scheuer Junge, der blutverschmiert und anscheinend traumatisiert zu sein scheint – in ihrem abgelegenen Gebiet auftaucht, müssen sie sich gemeinsam auf den Weg machen, um die kilometerlangen dichten Wälder zu durchqueren. Sie trotzen tödlichen Gewitterstürmen, die selbst Hannah mit ihren ausgefeilten Überlebensfähigkeiten an ihre Grenze bringen, und sind sich dabei der wirklichen Gefahren nicht bewusst: zwei erbarmungslose Killer, die Connor aus einer Richtung jagen, während ein gewaltiges Feuer direkt auf sie zukommt und dabei alles auf seinem Weg vernichtet. Wird Hannah, gefangen zwischen zwei Übeln, sie lange genug am Leben halten können, um Connor zu retten und sich damit auch selbst endlich vergeben zu können?


THE LITTLE THINGS
Starttermin: 8. Juli 2021
Verleih: Warner Bros. Pictures

Die Oscar®-Preisträger Denzel Washington („Training Day“, „Glory“), Rami Malek („Bohemian Rhapsody“) und Jared Leto („Dallas Buyers Club“) sind im Kriminalthriller „The Little Things“ in den Hauptrollen zu sehen. Regie führte John Lee Hancock („Blind Side – Die große Chance“, „Saving Mr. Banks“, „The Founder“) nach einem von ihm selbst verfassten Originaldrehbuch.

Eigentlich sollte Joe „Deke“ Deacon (Washington), der Deputy Sheriff von Kern County, auf einer Routinemission in Los Angeles nur ein paar Beweise überprüfen. Doch stattdessen wird er in die Suche nach einem Serienmörder verwickelt, der die Stadt terrorisiert. Der leitende Ermittler des L.A. Sheriff Department, Sergeant Jim Baxter (Malek), ist von Dekes polizeilichen Instinkten beeindruckt und nimmt – inoffiziell – seine Hilfe in Anspruch. Doch während die beiden Cops dem Mörder auf der Spur sind, kommen immer mehr Geheimnisse aus Dekes Vergangenheit ans Tageslicht – Geheimnisse, die so verstörend sind, dass sie mehr als nur Baxters Fall bedrohen könnten.

Weitere Hauptrollen in „The Little Things“ spielen Natalie Morales („Battle of the Sexes – Gegen jede Regel“), Terry Kinney („Mile 22“, TV-Serie „Billions“), Chris Bauer („Sully“, TV-Serie „The Deuce“), Joris Jarsky (TV-Serie „Bad Blood“), Isabel Arraiza (TV-Serie „Pearson“) und Michael Hyatt („Crazy Ex-Girlfriend“).

Produziert wurde der Film von Oscar- und Emmy-Preisträger Mark Johnson („Breaking Bad“, „Rain Man“) und John Lee Hancock. Ausführende Produzenten waren Mike Drake und Kevin McCormick.


IN THE HEIGHTS: RHYTHM OF NEW YORK
Starttermin: 22. Juli 2021
Verleih: Warner Bros. Pictures

Die Lichter gehen an in Washington Heights … Gleich außerhalb der U-Bahn-Station 181st Street liegt der Duft eines Cafecito Caliente in der Luft, dort, wo ein Kaleidoskop von Träumen diese lebendige und eng verbundene Gemeinschaft versammelt. Der Mittelpunkt des Ganzen ist der sympathische, charismatische Bodega-Besitzer Usnavi (Anthony Ramos), der jeden Cent aus dem Alltragstrott spart, während er hofft, träumt und von einem besseren Leben singt.

In „In the Heights“ verschmelzen Lin-Manuel Mirandas bewegende Musik und Texte mit Regisseur Jon M. Chus lebendigem und authentischem Auge fürs Geschichtenerzählen, um eine Welt einzufangen, die wie keine andere ist, aber universell in ihrer Erfahrung.

Die Hauptrollen in „In the Heights übernehmen Anthony Ramos („A Star Is Born“, Broadway- Show „Hamilton“), Corey Hawkins („Straight Outta Compton“, „BlacKkKlansman“), Singer/Songwriter Leslie Grace, Melissa Barrera (TV-Serie „Vida“), Olga Merediz (Broadway- Show „In the Heights“), Daphne Rubin-Vega (Broadway-Show „Rent“), Gregory Diaz IV (Broadway-Show „Matilda – The Musical“), Stephanie Beatriz (TV-Serie „Brooklyn Nine- Nine“), Dascha Polanco (TV-Serie „Orange Is the New Black“) und Jimmy Smits (die „Star Wars“-Filme).


GENERATION BEZIEHUNGSUNFÄHIG
Starttermin: 29. Juli 2021
Verleih: Warner Bros. Pictures

Tim (Frederick Lau) hat wie die meisten Singles seiner Generation ein „Problem“: Er ist angeblich beziehungsunfähig. Doch diesen Status benutzt er nur zur Rechtfertigung seines Lebensstils. Nach Dates meldet er sich nicht mehr und swipt lieber zur nächsten Frau, die hoffentlich auch so wie auf ihrem Profilfoto aussieht. Doch als er sich in sein weibliches Spiegelbild Ghost (Luise Heyer) verliebt, befindet er sich auf einmal auf der anderen Seite der Dating-Hölle. Und während Tim noch glaubt, er stelle sich mit seinen Annäherungsversuchen extrem smart an, ist er schon längst von ihr geghostet worden. Denn Ghost hat leider so gar keine Lust auf einen romantischen Tim.


REMINISCENCE: DIE ERINNERUNG STIRBT NIE
Starttermin: 09. Dezember 2021
Verleih: Warner Bros. Pictures

Mit „Reminiscence: Die Erinnerung stirbt nie“ von Warner Bros. Pictures legt Autorin, Regisseurin und Produzentin Lisa Joy einen packenden Action-Thriller vor. Die Hauptrollen übernehmen Hugh Jackman, Rebecca Ferguson und Thandiwe Newton.

Nick Bannister (Jackman) lebt an der durch den steigenden Meeresspiegel überfluteten Küste von Miami. Das Spezialgebiet des Privatdetektivs ist der menschliche Verstand: Seinen Auftraggebern hilft er dabei, in die dunkelsten Winkel ihres eigenen Geistes vorzudringen und dort Zugang zu verschütteten Erinnerungen zu finden. Bannisters Leben verändert sich radikal, als mit Mae (Ferguson) eine neue Klientin auftaucht. Aus einem einfachen Auftrag entwickelt sich eine gefährliche Besessenheit. Während er versucht, die Wahrheit über Maes Verschwinden herauszufinden, deckt Bannister eine brutale Verschwörung auf. Am Ende muss er sich die Frage stellen: Wie weit kann man gehen, um die Menschen, die man liebt, zu halten?

Joy („Westworld“) gibt mit „Reminiscence: Die Erinnerung stirbt nie“ ihr Spielfilm-Regiedebüt, das sie nach ihrem eigenen Original-Drehbuch inszenierte. Produziert wurde der Film von Joy, Jonathan Nolan, Michael De Luca und Aaron Ryder. Als ausführende Produzenten fungierten Athena Wickham, Elishia Holmes und D. Scott Lumpkin.


EIN NASSER HUND
Starttermin: 9. September 2021
Verleih: Warner Bros.

Foto: © Volker Roloff/ Carte Blanche International/ 2019

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist kein Muslim, sondern Jude … Als er sich outet, stößt er auf Ablehnung, die Situation droht zu eskalieren.

Der Film ist inspiriert von Arye Sharuz Shalicars Autobiografie „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“. Der jüdische Arye verbrachte seine Jugend unter Muslimen im Wedding und lebt heute mit Frau und zwei Kindern in Israel.

Für den Film wurden junge Laiendarsteller*innen gecasted, mitunter Doguhan Kabadayi, Mohammad Eliraqui und Derya Dilber. Unterstützt wurde sie von prominenten Darsteller*innen, wie Dorka Gryllus („Weekend“), Christoph Letkowski („Feuchtgebiete“) und Kida Khodr Ramadan („4 Blocks“).


LAURAS STERN
Starttermin: 09. Dezember 2021
Verleih: Warner Bros. Pictures

Laura vermisst nach dem Umzug in die Großstadt ihr altes Zuhause sehr. Als sie eines Abends einen kleinen, vom Himmel herabstürzenden Stern beobachtet und ihn daraufhin mit abgebrochener Zacke wiederfindet, tröstet sie ihn und verarztet ihn fürsorglich mit einem Pflaster. Gemeinsam erleben sie und der Stern magische Abenteuer, die Lauras fantasievollsten Träume wahr werden lassen – und mit der Hilfe des Sterns fühlt sie sich am Ende endlich zu Hause.

Seit mehr als 20 Jahren gehört LAURAS STERN zu den größten Kindermarken in Deutschland. Nun kehrt die zeitlose Figur von Klaus Baumgart endlich zurück in die Kinos – 15 Jahre nachdem der Animationsfilm von Thilo Graf Rothkirch und Maya Gräfin Rothkirch eine ganze Generation von kleinen Fans erstmals für das Kino begeistern konnte.

In den Hauptrollen sind Luise Heyer („Der Junge muss an die frische Luft“) und Ludwig Trepte („Deutschland 86″) als „Lauras Eltern“ zu sehen und Emilia Kowalski als „Laura“.


WANDA MEIN WUNDER
Starttermin: 13. Januar 2022
Verleih: X-Verleih

Die Polin Wanda pflegt den wohlhabenden Josef in dessen Villa am See. Rund um die Uhr ist sie für ihn da und hilft nebenher seiner Frau Elsa mit dem Haushalt. Sohn Gregor lebt noch mit unter dem elterlichen Dach, während die ehrgeizige Tochter Sophie nur zu besonderen Anlässen bei
der Familie vorbeischaut.
Alle mögen die freundliche, junge Frau, die auf das Geld angewiesen ist, um ihre Eltern und ihre beiden Söhne in Polen zu unterstützen. Wanda bekommt einen sehr intimen Einblick in das Familien- leben. So intim, dass sie unerwartet schwanger wird und damit das eine oder andere Geheimnis gelüftet
werden muss.

Bettina Oberli konnte für ihre warmherzige Komödie ein hochkarätiges Schauspielerensemble gewinnen: Marthe Keller und André Jung spielen das gealterte Ehepaar Wegmeister-Gloor. Die Rollen der Kinoder, Sophie und Gregor, sind grandios mit Birgit Minichmayr und Jacob Matschenz besetzt. Anatole Taubman spielt Sophies Ehemann Manfred. Und Agnieszka Grochowska verzaubert als die polnische Pflegerin Wanda nicht nur die Figuren im Film sondern auch das Publikum


HAPPY FAMILY 2
Starttermin: 4. November 2021
Verleih: Warner Bros

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist rev-1-GER_Szenebilder_HPFAM2_f078_13_111_High_Res_JPEG-Kopie-1024x683.jpeg

Um Baba Yaga und Renfield aus den Fängen der Monsterjägerin Mila Starr zu befreien, verwandelt sich unsere Familie Wünschmann erneut in Vampirin, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Unterstützt von den drei Fledermäusen jagt die Monsterfamilie abermals um die Welt, um ihre Freunde zu retten, neue monstermäßige Bekanntschaften zu machen und am Ende zur Erkenntnis zu gelangen: Nobody is perfect.

Vier Jahre nach dem Erfolg vom ersten Teil hat sich das kreative Team erneut zusammengesetzt um die Abenteuer von Familie Wünschmann weiterzuerzählen. Basierend auf dem Bestseller HAPPY FAMILY, wurde die Geschichte von Familie Wünschmann von den Drehbuchautoren David Safier und Abraham Katz für eine Fortsetzung weiterentwickelt. Regie hat wieder Holger Tappe übernommen, der mit seiner jahrelangen Erfahrung im Animationsfilm als einer der Pioniere im deutschen Raum gilt. Moderator und Komiker Oliver Kalkofe leiht in der Fortsetzung dem treuherzigen Renfield erneut seine Stimme und ist ebenfalls als Yeti zu hören. Bösewicht Maddox Starr wird von Moderator Joko Winterscheidt gesprochen.